Wohl­be­fin­den für Ihr Tier!

Nahrungsergänzungen für Hunde & Katzen

Nahrungsergänzungen für Hunde & Katzen

Frostfleisch für Hunde und Katzen

Gezielt und rich­tig ein­ge­setzt die­nen Nah­rungs­er­gän­zun­gen der Gesund­erhal­tung des Tie­res und kön­nen auch bei Krank­hei­ten unter­stüt­zend wir­ken. Sie soll­ten immer natür­li­chen Ursprungs sein.

Nah­rungs­er­gän­zun­gen wer­den ent­we­der regel­mä­ßig oder kur­wei­se gege­ben. Zur Behand­lung von Krank­hei­ten mit Nah­rungs­er­gän­zun­gen zieht bit­te einen erfah­re­nen Heil­prak­ti­ker oder Tier­arzt zu Rate, bzw. wen­de Dich an einen geschul­ten Ernährungsberater.

Für gesun­de Hunde/Katzen gilt:

Eini­ge weni­ge Nah­rungs­er­gän­zun­gen soll­ten der Mahl­zeit regel­mä­ßig bei­gefügt wer­den, z.B. Omega‑3 rei­che Öle, da das Fleisch von Schlacht­tie­ren aus kon­ven­tio­nel­ler Hal­tung die­se Fett­säu­ren nicht in dem Maße auf­weist wie das von Wild­tie­ren. Wei­te­re Nah­rungs­er­gän­zun­gen (z.B. Algen, Vit­ami­ne, Mine­ral­stof­fe) wer­den indi­vi­du­ell nach Bedarf, Jah­res­zeit oder Gesund­heits­zu­stand des Vier­bei­ners ergänzt. Zur regel­mä­ßi­gen Ergän­zung der Frisch­fleisch­mahl­zeit empfiehlt sich die Gabe von Hagebutten‑, Spi­ru­li­na- und Seealgenpulver.

Wie auch der Mensch benö­ti­gen Hunde/Katzen für den Auf­bau von Kno­chen und Zäh­nen, sowie zur Regu­la­ti­on der Blut­ge­rin­nung und der Herz­tä­tig­keit den Mine­ral­stoff  Kalzium.
Bei der Roh­füt­te­rung ver­sorgt man den Hund/die Kat­ze mit Kal­zi­um, indem man Kno­chen und Knor­pel füt­tert. In wel­cher Form, d.h. am Stück, gewolft oder pul­ve­ri­siert spielt kei­ne Rol­le. (Das kann auch nur ein Mensch behaupten!)

Für Zah­len­be­geis­ter­te hier ein paar Fakten:
Ein erwach­se­ner Hund benö­tigt ca. 50 – 90 mg Ca / kg Kör­per­ge­wicht / Tag. (Zum Ver­gleich: Ein Wel­pe im Wachs­tum benö­tigt 100 – 200 mg)
Der durch­schnitt­li­che Kal­zi­um­ge­halt eines flei­schi­gen Kno­chens beträgt min­des­tens 2.500 mg / 100 g, wenn man davon aus­geht, dass dem Hund
Kno­chen ver­schie­de­ner Tie­re gefüt­tert wer­den (z.B. Hühner‑, Enten‑, Puten­häl­se oder ‑kar­kas­sen, Brust­bein, Kehl­kopf, Kanin­chen­kar­kas­sen, usw.).

Wenn Du kei­ne Kno­chen am Stück füt­tern möch­test, ergän­ze die Mahl­zeit um ein natür­li­ches Kal­zi­um­pro­dukt (Eier­scha­le, Kno­chen­mehl, Algen­kalk, Kal­zi­um­ci­trat oder – carbonat).